Der KATRISK-Vorstand

Klaus Egger

Obmann

Tätigkeit:

Flight Safety Manager
Mitglied des Einsatzstabes der Flugrettung
Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger für Flugunfalluntersuchung

Wo:

ÖAMTC Flugrettung

Erfahrung:

Neben meiner freiwilligen Tätigkeit in der Feuerwehr und im Rettungsdienst sowie in diversen Krisenstäben auf Bezirks- u. Bundesebene, bekam ich eine Möglichkeit für das Österreichische Rote Kreuz an Auslandseinsätze im Rahmen des ERUs (Emergency Response Unit) teilzunehmen, welche Einsätzen in Katastrophengebieten innerhalb von 48h weltweit durchführt.
In der ÖAMTC Flugrettung bin ich als Einsatzpilot tätig und dort ebenfalls zuständig für das Safety Management, welches das Risiko- und Krisenmanagement des Betriebes bearbeitet. Diese Tätigkeit beinhaltet enge Kontakte mit anderen Einsatzorganisationen und dem staatlichen Katastrophen- und Krisenmanagement.
Als allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger für Flugunfalluntersuchung bekomme ich Aufträge der Justiz, Behörden und zivilen Firmen zur Erstellung von Gutachten im Bereich der Flugsicherheit und Flugunfalluntersuchung.

Ausbildung:

  • Führungsausbildungen – Feuerwehr und Rotes Kreuz
  • Flugunfalluntersucher (Ausbildung NTSB, USA)
  • Sprengbefugter
  • Universitätslehrgang ÖRISK Risikoprävention und Katastrophenmanagement, Zyklus 4, Uni Wien
  • Risikomanager ONR 49003 – Austrian Standards

Warum KATRISK:

KATRISK ist für mich die Chance, einen sehr belebenden Austausch über Risiko- und Krisenmanagement, den ich im ÖeRISK Studium mit Menschen aus verschiedensten Disziplinen kennen gelernt habe, weiterzuleben. Es ist eine Möglichkeit die Themenbereiche und Säulen der Gesellschaft einem Diskurs näher zu bringen und auf diese Art und Weise ein Netzwerk und wissenschaftliche Grundlagen für zukünftige Richtlinien zu schaffen.

Schreib eine E-Mail: klaus.egger@katrisk.org


Günther Friedl-Asamer

Obmann Stellvertreter, Schriftführer

Tätigkeit:

Emergency Response & Fire Safety Specialist
Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Pühret
Mitglied des Einsatzstabes (TEL) Bezirk Vöcklabruck (S3)
Mitglied des Krisenteams der Lenzing AG

Wo:

Lenzing AG
Freiwillige Feuerwehr Pühret

Erfahrung:

Neben den Erfahrungen und Ausbildungen als Feuerwehrmann der Freiwilligen Feuerwehr Pühret, begann ich im Jahre 2010 als Berufsfeuerwehrmann bei der Betriebsfeuerwehr Lenzing AG. Nach vielen interessanten aber vor allem lehrreichen Jahren im Einsatzdienst der Betriebsfeuerwehr, begann ich im Bereich der Arbeitssicherheit und dem Notfallmanagement tätig zu werden. Neben den beruflichen Tätigkeiten im Bereich des vorbeugenden und abwehrenden Brandschutzes sowie dem Notfallmanagement, begleitete mich stets ein hohes Engagement mich auch in der Freizeit dem Bereich der Sicherheit zu verschreiben. Bei diesen Tätigkeiten als Kommandant einer freiwilligen Feuerwehr, Führungskraft im Roten Kreuz, Zivilschutzbeauftragter und als Mitglied in der technischen Einsatzleitung des Bezirkes Vöcklabruck konnte ich viele Erfahrungen und vor allem verschiedenste Aspekte eines Einsatzes einer Krise oder Katastrophe beobachten, kennenlernen und sammeln.

Ausbildung:

  • Führungsausbildungen – Feuerwehr und Rotes Kreuz
  • Katastrophenschutzseminare I-III Land OÖ
  • Bachelorstudium integriertes Sicherheitsmanagement FH Campus Wien
  • Masterstudium ÖRISK Risikoprävention und Katastrophenmanagement, Zyklus 4, Uni Wien
  • Risikomanager ONR 49003 – Austrian Standards
  • BCM & Security Manager ONR 192400- Austrian Standards
  • Sicherheitsfachkraft

Warum KATRISK:

Die jüngere Vergangenheit zeigt uns leider mehr denn je wie wichtig es ist, sich auch mit Szenarien und Umständen auseinanderzusetzen, welche jeder in der Vergangenheit für nahezu unmöglich gehalten hätte. Gerade im Bereich des Risiko- und Katastrophenmanagements wird einem nicht nur in Zeiten einer Pandemie, sondern in vielen Fällen bewusst, wie wichtig es ist vorbereitet aber vor allem VERNETZT zu sein. Daher ist es ein enormer Mehrwert sich in einer Gesellschaft unter „gleichgesinnten“ austauschen und auch weiterbilden zu können. Das ist es, was KATRISK für mich so attraktiv und unerlässlich macht.

Schreib eine E-Mail: guenther.friedl-asamer@katrisk.org


Stefan Gaßner

Obmann Stellvertreter, Kassier

Tätigkeit:

Kommandant KAT-Zug
Mitglied des Einsatzstabes

Wo:

Samariterbund Salzburg

Erfahrung:

Mit den Vorerfahrungen meiner Tätigkeiten bei der Freiwilligen Feuerwehr Rottenmann, trat ich 2010 dem Samariterbund Salzburg und damit auch dem Samariterbund-Katastrophenhilfe-Zug (KAT-Zug) bei. Nicht nur die nationale, sondern auch die internationale Katastrophenhilfe, zog mein Interesse an sich. Mit dem Samaritan Austria Rapid Response Team (SA-RRT), dem Auslands-Katastrophenhilfe-Team des Samariterbund Österreich, konnte ich in Einsätzen, Übungen und Ausbildungen Erfahrungen sammeln. Dazu gehören Ausbildungen und Übungen durch den EU-Mechanismus, Erdbeben- bzw. Wiederaufbaueinsätze auf Haiti und Nepal, medizinischer Einsatz auf den Philippinen, Hochwassereinsatz in Bosnien und andere mehr, bei denen ich als Team-Mitglied meinen Beitrag leistete oder selbst Einsätze leitete.

Ausbildung:
  • Fach- und Führungsausbildungen – Feuerwehr und Samariterbund
  • Module Basic Course – EU Civil Protection Mechanism
  • SKKM Modul 1 – SIAK
  • Masterstudium ÖRISK Risikoprävention und Katastrophenmanagement (laufend), Uni Wien
  • Risikomanager ONR 49003 – Austrian Standards

Warum KATRISK:

Die Erfahrungen aus Einsätzen und Übungen zeigen, dass Aufgaben am besten und effektivsten gelöst werden können, wenn eine gute Zusammenarbeit und eine guter Austausch verschiedenster Akteure im Risiko- und Katastrophenmanagement gelebt werden. Hier sehe ich die gute Möglichkeit diese Akteure zu vernetzen, sodass sie sich in ihren Tätigkeiten im Risiko- und Katastrophenmanagement, oder schon in der Vorbereitung auf ein potentielles Ereignis, kennenlernen und austauschen können.

Schreib eine E-Mail: stefan.gassner@katrisk.org


Sebastian Hellbock

Vereinskontrolle, Kassaprüfer

Tätigkeit:

Hauptberuflicher Landesleiter der ÖWR Vorarlberg
Mitglied im Einsatzstab des Landes Vorarlberg

Wo:

Österreichische Wasserrettung Vorarlberg

Tätigkeitserfahrung:

Als leidenschaftlicher Wassersportler bin ich seit bald 30 Jahren in der Wasserrettung aktiv. Die gesetzliche Sonderstellung der ÖWR Vorarlberg, als primär zuständige Rettungsorganisation bei wasserbezogene Notfällen und Hochwasserereignissen, erlaubte es mir vielseitige Erfahrungen zu sammeln. Dabei war der enge Schulterschluss zur Feuerwehr, Polizei und allen Rettungsdiensten, stets ein weiterer Erfahrungsschatz aus dem ich schöpfen durfte.

  • Leitung des landesweiten ÖWR Einsatz- und Katastrophenhilfsdienst mit Zuordnung der Fachbereiche Tauchen, Nautik, Wildwasser, Medizin, Funk/Alarmierung und Fuhrpark.
  • Einsatzleitung von organisationsübergreifenden Großeinsätzen, internationalen Seenoteinsätzen am Bodensee und Hochwasserereignissen.
  • Risikobeurteilungen in Behördenverfahren bei Wassersportveranstaltungen.
  • Interne und externe Ausbildungstätigkeit im Bereich Einsatzführung, -Taktik und Stabsarbeit sowie Schulungen im Umgang mit Risiken bei Arbeiten am Wasser / im Hochwasser.
  • Gesamtleitung, Personal- und Organisationsentwicklung einer ehrenamtlichen Rettungsorganisation mit rund 1.400 Mitgliedern.

Ausbildung:

  • Masterstudium ÖRISK Risikoprävention und Katastrophenmanagement – Uni Wien
  • Risikomanager ONR 4903 – Austrian Standards
  • Operational Management – EU Civil Protection Mechanism
  • Staatliches Krisen- und Katastrophenmanagement (1+2) – BM.I
  • Akademischer Personal- und Organisationsentwickler – Uni Innsbruck
  • Fach- und Führungsausbildungen in der ÖWR

Schreib eine E-Mail: sebastian.hellbock@katrisk.org

Warum KATRISK:

Eines der zentralen Elemente von erfolgreichen Risikomanagement-Prozessen ist immer die Kommunikation mit relevanten Akteuren. Der Verein ist eine ausgezeichnete Gelegenheit, um sich mit Studienkolleg*innen und Fachexpert*innen über aktuelle Entwicklungen und Know-How auszutauschen. Wer fachlich nicht am Puls der Zeit bleibt, wird bald nicht mehr ernst genommen. Für einen Risikomanager wäre das ein Worst-Case Szenario.


Ruedi Wyrsch

Vereinskontrolle, Kassaprüfer

Tätigkeit:

Leiter Abteilung Zivilschutz
Leiter Koordinationsstelle Notorganisation

Wo:

Kanton Nidwalden Schweiz

Tätigkeitserfahrung:

  • Einsatz- und Ausbildungserfahrung als Ausbildungschef und Instruktor im Zivilschutz
  • Einsatz und Ausbildungserfahrung als Major der Schweizer Armee
  • Einsatz und Ausbildungserfahrung als Offizier der Feuerwehr
  • Einsatz- Stabs- und Ausbildungserfahrung als interimistischer Stabschef Kantonaler Führungsstab
  • Politische Erfahrung als Gemeinde und Landrat

Ausbildung:

  • Masterstudium ÖRISK Risikoprävention und Katastrophenmanagement – Uni Wien
  • Master Business Administration MBA Hochschule Luzern
  • Schreinertechniker HF Schreinertechnikerschule Zug
  • Führungs- und Offiziersausbildungen in der Armee, Zivilschutz und Feuerwehr

Warum KATRISK:

Die Herausforderungen für Krisenführungsorgane und Einsatzkräfte werden je länger desto herausfordernder. Der Anspruch der Bevölkerung an die für das Katastrophenmanagement und den Bevölkerungsschutz verantwortlichen Behörden und Personen steigt stetig.
Neben persönlicher Weiterbildung und Erfahrung sind Netzwerk und Austausch unter kompetenten Persönlichkeiten zentrale Erfolgsfaktoren um der Führung und Verantwortung im Katastrophenmanagement gerecht werden zu können. KATRISK bietet die optimalen Voraussetzungen um sich zu vernetzen und weiterzuentwickeln.

Schreibe eine E-Mail: ruedi.wyrsch@katrisk.org


Möchtest du mit uns arbeiten?


%d Bloggern gefällt das: